Schulklassen zählen Autos

Lara Abderhalden, 4. Juni 2018, 07:24 Uhr
19 Schulklassen aus dem Kanton St.Gallen helfen beim Autozählen.
19 Schulklassen aus dem Kanton St.Gallen helfen beim Autozählen.
© iStock
Keine Angst, wenn heute Schüler mit dem Finger auf dein Auto zeigen: Es wird nur gezählt. St.Galler Schulklassen helfen bei der kantonsweiten Zählung von Autos, damit die Lärmbelastung berechnet werden kann.

«Eis, zwei, drü», ja, da dürften noch viele weitere Zahlen dazu kommen: Im Kanton St.Gallen werden von heute, 4. Juni 2018, bis Ende September Autos gezählt. An insgesamt 1500 Standorten im ganzen Kanton finden die Zählungen statt. Ausgeschlossen ist die Stadt St.Gallen, da diese eigene Zahlen hat, schreibt das St.Galler Tiefbauamt.

Die letzte Zählung erfolgte in den Jahren 1992 bis 1998. Deshalb sei eine neue Zählung dringend notwendig. «Der Kanton St.Gallen hat die Pflicht, die Bevölkerung vor schädlichem Strassenlärm zu schützen», heisst es vom Tiefbauamt. Da die Zahlen mittlerweile 20 Jahre alt sind, wird anhand einer neuen Zählung die Lärmbelastung berechnet.

Alle motorisierten Fahrzeuge aber auch Velos werden gezählt und dies mit verschiedenen Methoden. Zum einen von Hand, mit dem Radar und Videoaufzeichnungen. 19 Schulklassen helfen bei der Zählung von Hand. Sie werden von einem Ingenieurunternehmen betreut. Gezählt wird in zwei Etappen. Die erste beginnt jetzt, bis Ende Juni. Die zweite Etappe findet von August bis September statt.

Lara Abderhalden
Quelle: red.
veröffentlicht: 4. Juni 2018 07:24
aktualisiert: 4. Juni 2018 07:24