St.Gallen

Senkrechtstarterin Joya Marleen: Bald geht es nur noch um Musik

28. April 2022, 20:38 Uhr
Die knapp 19-jährige St.Gallerin Joya Marleen hat in ihrem noch jungen Leben schon Beachtliches erreicht. Drei Nominierungen bei den Swiss Music Awards und einen Megahit. Im Portrait spricht sie über ihre Zukunft – bald steht ihr die ganze Welt offen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Mit ihrer Gitarre hat es sich Joya Marleen in den drei Weiern gemütlich gemacht. Die Frühlingsbrise im Haar spricht sie ganz ungezwungen mit TVO über ihre Musik, ihre Träume und ihre Zukunft. Die junge musikalische Überfliegerin hat während ihrer noch frischen Karriere schon einiges erlebt, es läuft mehr als nur rund. Gleich drei Mal ist die bald 19-Jährige für die bevorstehenden Swiss Music Awards nominiert.

Ab dem Sommer ist Joya Marleen «frei»

Aktuell tüftelt Joya Marleen an neuem Material. Mit ihrem Hit «Nightmare» ist ihr der Durchbruch zweifelsohne gelungen. Sie freut sich denn auch über ihren riesigen Erfolg. Speziell, weil bei ihr bald der Kanti-Abschluss bevorsteht. Auf einen Schlag wird sie so viel Stress los: «Ich habe mir immer erträumt, irgendwann professionelle Musikerin zu sein», sagt die junge Musikerin. Sie habe sich schon öfter vorgestellt, wie es wäre, wenn sie mit ihrer Passion ihren Lebensunterhalt bestreiten könnte. Dieser Gedanke könnte in nicht allzu ferner Zukunft bereits Realität werden: «Ab dem Sommer kann ich machen, was ich liebe. Das ist mega. Ich bin so dankbar!»

Der Festivalsommer ruft

Im Sommer gehört Joya Marleen dann auch zum Line-Up verschiedener Festivals in der Schweiz. Unter anderem das Gurtenfestival, das Heitere Openair oder das Summerdays Festival in Arbon haben sich um die Präsenz der St.Gallerin bemüht. Natürlich darf in diesem Sommer auch ein persönlicher Favorit nicht fehlen: «Ich bin mit meiner Kollegin ans Openair St.Gallen gegangen und habe gesagt: ‹Irgendwann will ich mal auf dieser Bühne spielen›. Und jetzt spiele ich da! Es ist so geil», sagt sie und lacht.

Dreifachnominierung an den SMAs

Ein anderes Highlight stellen die Swiss Music Awards Ende Mai dar. Joya Marleen ist als «Best Talent», «Best Hit» und «Best Female Act» nominiert. Messen wird sie sich unter anderem mit Beatrice Egli und der Rapperin Loredana. Am meisten freut sie sich auf die Zeremonie rund um die Awards: «Ich plaudere sehr gerne und will die Leute da kennenlernen.»

Bevor es soweit ist und Joya Marleen komplett durchstarten kann, ist sie aktuell noch als Supporting Act der Band Hecht unterwegs. «Ich freue mich jetzt einfach, ab dem Sommer vorerst mal nur Musik machen zu können. Das ist mega cool.»

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 28. April 2022 20:40
aktualisiert: 28. April 2022 20:40
Anzeige