Anzeige
Rheintal

Skurriler Fall: Widnauerin werden über Nacht 20 Vögel geklaut

29. September 2020, 20:23 Uhr
In der Nacht auf Montag sind Caroline Ender aus Widnau 20 Vögel aus ihrem Vogelkäfig geklaut worden. Ein grosser Schock für die Rheintalerin. Sie hofft nun, mit Hilfe der Polizei die Diebe zu finden.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

«Die grösste Angst von mir ist, dass die Vögel nun irgendwo in einem kleinen Käfig in einem Wohnzimmer gefangen sind.» Caroline Ender ist wütend. Ihre kleine Vogelfamilie wurde ihr über Nacht aus einer Voliere gestohlen. Dabei wohnt Ender mitten in Widnau. «Wir haben es am Montagmorgen bemerkt, als wir nach draussen gingen. Das Schutzhaus war leer, nur noch ein paar Vögel waren hier», sagt die Rheintalerin zu TVO.

Ein skurriler Fall für die Polizei

Für die Besitzerin ist klar, dass hinter der Tat Profis stecken, denn das Vogelkäfig sei verschlossen gewesen. Ender hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Ein skurriler Fall auch für die Polizei – doch eine Spur gibt es noch keine. Man gehe derzeit von verschiedenen Szenarien aus, heisst es. «Einerseits kann es sein, dass die Türe nicht zu war, andererseits könnten auch Tierschützer die Vögel frei gelassen haben», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Auch Fachspezialisten könnten eine solche Tat begangen haben, denn bei den Vögeln handle es sich um sehr spezielle Wellensittiche.

Vögel sind Teil der Familie

Caroline Ender hofft, ihre Vögel bald zu finden, denn sie sind für sie ein Teil der Familie. «Ich hoffe, dass irgendjemand hört, dass in einem Garten neues Vogelgezwitscher ist oder irgendwo neue Vögel sind.» Sie bittet die Leute darum, Hinweise ihr zu melden. In Zukunft will die Widnauerin ihrer Voliere mehr schützen – allenfalls sogar mit Videoüberwachung.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 29. September 2020 20:22
aktualisiert: 29. September 2020 20:23