Nach Festsieg in Wil

So tickt Schwingtalent Werner Schlegel

31. Mai 2022, 08:07 Uhr
Am Sonntag feierte der 19-jährige Hemberger Werner Schlegel sein Karrierehöhepunkt. Das Schwingtalent sichert sich den Sieg am St.Galler Kantonalschwingfest. TVO hat den Toggenburger am Tag nach dem Triumph besucht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Er war am Sonntag am St.Galler Kantonalschwingfest fast unbezwingbar: der 19-jährige Werner Schlegel aus Hemberg. Einzig im Schlussgang konnte Schlegel keinen Sieg feiern – mit einem Gestellten reichte es dennoch zum Festsieg. Es ist der Höhepunkt in seiner noch jungen Karriere.

Die Freude über den Sieg ist dem Toggenburger auch noch am Tag danach anzusehen. «Es ist eine grosse Freude, sein Heimfest gewinnen zu dürfen», sagt Schlegel am elterlichen Küchentisch gegenüber TVO. Das Heimpublikum habe er gespürt: «Meine Verwandtschaft und auch meine Freunde waren dort und haben mich den ganzen Tag unterstützt.»

Schon immer im Sägemehl

Werner Schlegel steht schon als Knirps im Sägemehl – und galt schon damals als Talent. Kein Wunder: Das Schwingen liegt ihm im Blut. Auch sein Vater Ruedi war Schwinger und nennt fünf kantonale Kränze sein Eigen. Er ist vom Sieg seines Sohnes «überwältigt». Werner habe schon seit klein auf viel Aufwand betrieben und sei auch sehr ehrgeizig. «Das braucht es auch», so Ruedi Schlegel.

Der Aufwand, den Schlegel betreibt, ist tatsächlich sehr hoch. Neben vier bis fünf Trainings pro Woche steht auch Büffeln auf dem Plan des jungen Toggenburgers. Er steht vor der Abschlussprüfung zum Zimmermann. Am Wochenende findet er dann auch Zeit für seine Freunde. Abstriche gebe es nur bei der Arbeit auf dem Hof. Diese komme manchmal zu kurz.

Klare Ziele

Und auch den Ehrgeiz Schlegels fühlt man im Gespräch. Sein grosses Saisonziel: das diesjährige Eidgenössische Schwing- und Älplerfest. Seine Ansage: «Ich will einen Kranz holen. Alles andere ist Zugabe.»

Geht es so weiter, dürfte die Schwingzukunft für Schlegel rosig sein – und noch einige Kränze zu den 14 im Trophäenschrank dazu kommen.

Quelle: TVO
veröffentlicht: 30. Mai 2022 20:25
aktualisiert: 31. Mai 2022 08:07
Anzeige