So viele Konkurse wie noch nie

Angela Mueller, 26. Februar 2019, 10:18 Uhr
Das Konkursamt des Kantons St.Gallen bearbeitet laufend mehr Fälle, oftmals gehen Betreibungen voraus.
Das Konkursamt des Kantons St.Gallen bearbeitet laufend mehr Fälle, oftmals gehen Betreibungen voraus.
© Keystone/Gaëtan Bally
Letztes Jahr sind im Kanton St.Gallen 781 Konkurse eröffnet worden. Dies ist ein neuer Höchststand und entspricht einer Zunahme um 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Zahl der Firmenkonkurse ist im letzten Jahr von 408 auf 423 angestiegen, teilt das Konkursamt des Kantons St.Gallen mit. Die Firmenkonkurse machten letztes Jahr 54 Prozent aller Konkurse aus. Tendenziell öfter von Konkursen betroffen sind Unternehmen, die erst vor relativ kurzer Zeit gegründet worden sind.

Bei den Privaten ist die Zahl der Konkurse von 54 auf 74 Fälle angestiegen, doch diese Zahl liegt gemäss Konkursamt weiterhin unter dem langjährigen Durchschnitt. Bei ausgeschlagenen beziehungsweise überschuldeten Erbschaften ist in 284 Fällen die konkursamtliche Liquidation angeordnet worden. Im Vorjahr waren es 296 Fälle. Nach einem Anstieg der Erbschaftskonkurse in den letzten Jahren ist erstmals wieder ein leichter Rückgang zu verzeichnen und der Trend der letzten Jahre scheint gebrochen.

Das Konkursamt hat im vergangenen Jahr mit insgesamt 781 Fällen noch nie zuvor so viele Konkurse bearbeiten müssen. «Noch nie wurden durch die Gericht so viele Konkurse eröffnet und dem Konkursamt zur Bearbeitung übertragen», teilt das Amt mit. Die Zahl der Konkurse ist seit Jahren steigend, das Konkursamt stellt seit 2008 eine Steigerung von 26 Prozent aus.

Angela Mueller
Quelle: agm
veröffentlicht: 26. Februar 2019 10:18
aktualisiert: 26. Februar 2019 10:18