Solarzellen auf Bergholz-Dach fast ausverkauft

20. Februar 2019, 12:40 Uhr
Auf dem Dach der Eissporthalle Bergholz in Wil entsteht eine 2500 Quadratmeter grosse Bürger-Solaranlage, an der sich alle beteiligen können. Vier Fünftel der Fläche ist bereits verkauft.
Auf dem Dach der Eissporthalle Bergholz in Wil entsteht eine 2500 Quadratmeter grosse Bürger-Solaranlage, an der sich alle beteiligen können. Vier Fünftel der Fläche ist bereits verkauft.
© Stadt Wil
Die Stadt Wil setzt auf ein innovatives Ökostrom-Projekt: Auf dem Dach der Eishalle Bergholz entsteht eine «Bürger-Solaranlage». Die 2500 Quadratmeter Solarzellen sind bereits zu vier Fünfteln verkauft.

Die Anlage, an der sich alle Wilerinnen und Wiler beteiligen können, soll im kommenden Juni ans Netz gehen, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Derzeit geht es in den Schlussspurt der ersten Ausbauetappe. Die Technischen Betriebe (TBW) sind zuversichtlich, dass auch die restlichen Quadratmeter verkauft werden.

«Die Nachfrage nach lokalen Stromprodukten ist steigend», wird der zuständige Leiter Markt und Kunden der TBW, Christoph Strassmann, im Communiqué zitiert. Das Bürgermodell ermögliche es auch Mieterinnen und Mietern, einen aktiven Beitrag zur umweltfreundlichen Stromproduktion zu leisten.

Die Anlage sei für Wil «ein Meilenstein auf dem Weg zur Energiestadt Gold». Pro erworbenen Quadratmeter erhalten die Kunden pro Jahr 80 Kilowattstunden Solarstrom. Damit lässt sich zum Beispiel 800 Stunden lang fernsehen oder eine energiesparende Waschmaschine 100 Mal in Betrieb setzen.

Die TBW bieten den Kunden für die nächsten 20 Jahre eine Liefergarantie für Solarstrom. Zieht jemand aus der Stadt Wil weg, kaufen die TBW die Solarzellen anteilsmässig zurück. Panels der ersten Bauetappe können noch gekauft werden. Die Einweihung der Anlage findet Mitte Juni anlässlich des 21. Solar-Cups statt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 20. Februar 2019 12:31
aktualisiert: 20. Februar 2019 12:40