Sonja Lüthi klar in den Stadtrat gewählt

Raphael Rohner, 26. November 2017, 14:53 Uhr
Boris Tschirky und Sonja Lüthi im Vorfeld der Ersatzwahl für den Stadtratsitz in St.Gallen.
Boris Tschirky und Sonja Lüthi im Vorfeld der Ersatzwahl für den Stadtratsitz in St.Gallen.
© Tagblatt
Mit über 10’000 Stimmen gegenüber knapp 7000 Stimmen für Boris Tschirky hat Sonja Lüthi klar das Rennen gewonnen

Es ist eine wahre Schlappe für die CVP. Ihr Kandidat Boris Tschirky, Gemeindepräsident von Gaiserwald, machte 6966 Stimmen. Lüthi holte dagegen 10'096 der Stimmen bei einer Wahlbeteiligung von 40.31 Prozent. Nach der Abwahl von Patrizia Adam verlieren die Christdemokraten nun ihren letzten Sitz des fünfköpfigen Stadtrats.

Der dritte Kandidat, der Schweizer Demokrat Roland Uhler, holte nur 668 Stimmen und landet damit wie erwartet auf dem letzten Platz.

Raphael Rohner
Quelle: red
veröffentlicht: 26. November 2017 14:21
aktualisiert: 26. November 2017 14:53