St.Gallen

SP-Ständerat Paul Rechsteiner tritt im Dezember zurück

7. Oktober 2022, 06:15 Uhr
36 Jahre sind genug: Der St.Galler SP-Ständerat Paul Rechsteiner (70) verlässt im Dezember das Bundesparlament.
Paul Rechsteiner war von 1986 bis 2011 im Nationalrat, seit 2011 sitzt er im Ständerat.
© Arthur Gamsa/St.Galler Tagblatt
Anzeige

Gegenüber dem «St.Galler Tagblatt» verrät Paul Rechsteiner: «Ich werde nicht mehr kandidieren. Überraschender ist wohl, dass ich bereits im Dezember, also per Ende der Wintersession, zurücktreten werde.»

Der Entscheid für den Zeitpunkt ist taktisch: Es kommt so zu einer Ersatzwahl vor den Wahlen im Herbst 2023. «Die Einer-Vakanz erlaubt der Bevölkerung, schon vorher zu entscheiden, wie es mit der St.Galler Vertretung im Ständerat weitergeht», sagt Rechsteiner. So würden eher die Personen und weniger die Parteien im Vordergrund stehen.

Rechsteiner rechnet mit einer SP-Kandidatur, hebt im Interview mit dem «St.Galler Tagblatt» aber hervor, dass die Zusammenarbeit im Ständerat mit den anderen Parteien immer sehr gut geklappt habe.

Das ganze Interview mit Paul Rechsteiner gibt es hier.

(red.)

Quelle: St.Galler Tagblatt
veröffentlicht: 7. Oktober 2022 06:15
aktualisiert: 7. Oktober 2022 06:15