ESAF 2025

St.Gallen oder Glarus: Spannung vor dem Schwingfest-Entscheid

5. März 2021, 19:03 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Am Samstag wird verkündet, ob das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2025 in St.Gallen oder Glarus ausgetragen wird. Beim OK-Präsidenten des ESAF 2025 St.Gallen steigt die Spannung.

St.Gallen oder Mollis - am Samstag wird eine der beiden Gemeinden zum offiziellen Austragungsort des ESAF 2025 ernannt. Bei Michael Götte, dem Vereinspräsident des ESAF 2025 St.Gallen, steigt die Spannung. «Acht Jahre Vorbereitungszeit liegen hinter uns. In den letzten Tagen wurde es sehr intensiv. Wir sind sehr gespannt, welches Resultat verkündet wird.»

St.Gallen war zuletzt 1980 Austragungsort eines Eidgenössischen Schwingfests, damals in der Kreuzbleiche. Paul Zingg war als 16-jähriger Jungschwinger dabei. Das Eidgenössiche kam damals noch mit nur einem Festzelt aus. Die Vorstellung, das Fest wieder in St.Gallen austragen zu können, lässt sein Herz höher schlagen: «Das wäre ein absolutes Highlight. Irgendeine Funktion würde ich dann gerne übernehmen», sagt das Ehrenmitglied des St.Galler Schwingverbands.

Wie aktuell die Chancen stehen, dass das ESAF 2025 nach St.Gallen kommt, sei schwierig vorauszusehen, sagt Michael Götte. Wegen der Pandemie konnten im letzten Jahr keine Schwingfeste stattfinden, an denen man den rund 250 Delegierten auf den Zahn hätte fühlen können. «Bis letzten Dienstag konnten die Delegierten schriftlich abstimmen. Jetzt heisst es warten.»

Der Entscheid der Delegierten soll am Samstagmittag kommuniziert werden.

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 5. März 2021 18:59
aktualisiert: 5. März 2021 19:03