Corona-Weihnachten

St.Gallen singt an drei Abenden von den Balkonen

20. Dezember 2020, 20:17 Uhr
Werbung

Quelle: zVg

Besondere Zeiten fördern die Kreativität: So ruft die katholische Kirche des Kantons St.Gallen auf, an Weihnachten auf dem Balkon zu singen und zwar gleich an drei Tagen.

Singen ist zurzeit gefährlich und verboten und nur im familiären Rahmen erlaubt. Diese Beschlüsse des Bundes haben die Kirchen mit besonderem Bedauern zur Kenntnis genommen. Soll Weihnachten ganz still werden? Nicht ganz. Die katholische Kirche der Schweiz lanciert die Aktion «Trotzdem Licht – Weihnachten findet statt» mit verschiedenen Veranstaltungen und die Cityseelsorge Lebensraum St.Gallen hat sich in diesem Rahmen vom Hashtag #balkonsingen  aus dem ersten Lockdown im Frühling inspirieren lassen.

An drei Tagen um 20 Uhr auf dem Balkon singen

Sie regt nun an, am 23., 24. und 25. Dezember auf den Balkonen oder aus den Fenstern folgende vier Lieder zu singen: «Stille Nacht», «O du fröhliche», «En helle Schtern» und «The First Noel». «Die Auswahl der Lieder zeigt, dass uns der christliche Aspekt an Weihnachten sehr wichtig ist», sagt Roman Rieger von der Cityseelsorge St.Gallen. «Denn es wird die Geburt Christi gefeiert.»

Dass man gleich an drei Abenden auf dem Balkon um 20 Uhr singen solle, habe den Sinn, dass man am 23. Dezember noch üben und hoffentlich noch andere Menschen für den 24. und 25. Dezember inspirieren könne, mitzusingen.

17'000 katholische Haushalte haben Flyer bekommen

Doch grundsätzlich braucht dieses Balkonsingen eine gewisse Organisation, den ansonsten könnte es etwas jämmerlich tönen. «Sinnvoll ist, wenn jemand in der Strasse oder im Quartier dazu anregt, dass möglichst viele mitmachen», sagt Rieger. Dies fördere zudem auch den nachbarschaftlichen Zusammenhalt.

Die katholische Kirche Stadt St.Gallen hat den bunten Flyer «#balkonsingen» an 17'000 katholische Haushalte verschickt. «Wir haben schon sehr viele Rückmeldungen bekommen», sagt Rieger. Das traditionelle Weihnachtssingen im Museumsquartier wird zum Beispiel am 23. Dezember von den Balkonen aus veranstaltet. Und die Idee verbreitet sich auch in weiteren Kreisen: «Aus einem Dorf im Kanton Bern haben wir die Bestellung für unsere Flyer erhalten, dort findet man die Idee so gut, dass man das Balkonsingen auch dort lancieren will», sagt Rieger.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. Dezember 2020 20:18
aktualisiert: 20. Dezember 2020 20:17