St.Galler Drogendealer in Kambodscha verhaftet

Krisztina Scherrer, 20. Dezember 2018, 18:19 Uhr
Der Schweizer (Mitte), der verhaftet wurde, kommt aus St.Gallen.
© cambodiaexpatsonline.com
Ein St.Galler wurde am Sonntag in Kambodscha verhaftet. Die Behörden werfen ihm und drei anderen Personen den Handel mit Crystal Meth vor.

Ein Schweizer, seine kambodschanische Freundin und zwei weitere Personen wurden am Sonntag in Kambodscha wegen Drogenhandels festgenommen. Wie FM1Today weiss, ist der Schweizer aus St.Gallen. Die vier Personen sollen mehrere Päckchen mit Crystal Meth nach Kambodscha geschmuggelt haben.

44 Drogenpakete gefunden

Wie die «Khmer Times» schreibt, hat die Polizei am Sonntag das Haus des St.Gallers und seiner Freundin durchsucht und dabei 44 Drogenpakete mit insgesamt 7,32 Gramm Crystal Meth konfisziert.

cambodiaexpatsonline.com

Bis zu sieben Jahre Haft

Ein Polizeisprecher sagt der Zeitung, dass die Verdächtigen gestanden hätten, mehrfach Drogen an Touristen verkauft zu haben. Sie sitzen nun im Gefängnis und warten auf ihren Prozess. Ihnen drohen bis zu sieben Jahren Haft.

Krisztina Scherrer
Quelle: sk
veröffentlicht: 20. Dezember 2018 18:19
aktualisiert: 20. Dezember 2018 18:19