Stadtpräsidium

St.Galler FDP schickt erneut Gabathuler ins Rennen

29. September 2020, 18:55 Uhr
Werbung

Quelle: tvo

Am 29. November findet in der Stadt St.Gallen der zweite Wahlgang für den letzten Sitz im Stadtrat und für das Stadtpräsidium statt. Die FDP will mit Mathias Gabathuler ins Rennen gehen.

Nur 562 Stimmen fehlten Mathias Gabathuler für den Sprung in den St.Galler Stadtrat. Der FDP-Kandidat hat damit beste Chancen, im zweiten Wahlgang vom 29. November gewählt zu werden.

Seit heute Dienstag ist klar, dass er an diesem zweiten Wahlgang antritt. Ebenfalls will der Rektor der Kantonsschule am Brühl Stadtpräsident werden. Dort erreichte er hinter Maria Pappa (SP), die problemlos in den Stadtrat gewählt worden ist, am zweitmeisten Stimmen, das absolute Mehr schaffte niemand.

Stadtpräsidium St.Gallen: Im ersten Wahlgang erreichte niemand das absolute Mehr.

© TVO

Noch offen ist, ob der ebenfalls bereits in den Stadtrat gewählte Markus Buschor (parteilos) erneut für die Stadtpräsidiumswahlen antritt. Dass Pappa wieder dabei ist, sagte sie gleich am Wahlsonntag gegenüber FM1Today: «Natürlich werde ich erneut kandidieren. Aber jetzt beginnt der Wahlkampf wieder bei Null.»

Die Bisherigen wurden erneut in den Stadtrat gewählt.

© TVO

Bei den Stadtratswahlen nicht mehr antreten wird Karin Winter-Dubs (SVP). Noch unklar ist, ob Trudy Cozzio (CVP) und Markus Müller (parteilos) im zweiten Wahlgang dabei sind.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 29. September 2020 10:03
aktualisiert: 29. September 2020 18:55