Kriminalität

St.Galler Polizei nimmt drei Schnellfahrern den Ausweis weg

5. April 2021, 16:42 Uhr
Eine Polizistin misst die Geschwindigkeit von vorbeifahrenden Autos mit einem Lasergerät. (Archivbild)
© Kantonspolizei St. Gallen
Im Kanton St.Gallen hat die Kantonspolizei bei Tempokontrollen über die Ostertage an mehreren Orten innerorts, ausserorts und auf der Autobahn insgesamt drei Lenkern den Ausweis auf der Stelle weggenommen. Zudem zeigten die Beamten sieben weitere Schnellfahrerinnen und Schnellfahrer an.

Den Führerschein los wurde ein 24-jähriger Autofahrer in Goldach. Er war mit Tempo 96 innerorts unterwegs gewesen, wie die St. Galler Kantonspolizei am Montag mitteilte.

In Niederglatt bretterte ein 32-jähriger Autolenker im 80er-Bereich mit 137 Kilometern pro Stunde (km/h) an der Polizei vorbei. Diese nahm ihm den Ausweis ebenfalls ab. Und auf der Autobahn bei Wil wurde ein 45-jähriger Autofahrer mit 177 km/h statt der erlaubten 120 km/h gemessen. Auch er darf sich vorderhand nicht mehr hinters Steuer setzen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. April 2021 16:42
aktualisiert: 5. April 2021 16:42