Anzeige

St.Galler Stadtpolizei sucht junge Künstlerin

René Rödiger, 15. Mai 2017, 15:36 Uhr
Die Stadtpolizei St.Gallen ist auf der Suche nach einem jungen Mädchen. Dieses hatte im vergangenen Herbst eine Zeichnung als vermisst gemeldet - jetzt ist das Kunstwerk aufgetaucht.
Wer kennt das Mädchen, das diese Zeichnung gemacht hat?
© Stapo SG

«Wem gehört dieses Zeichnung?» Die Stadtpolizei St.Gallen sucht derzeit über verschiedene Kanäle ein junges Mädchen, das eine Zeichnung verloren hatte.

Dionys Widmer, Mediensprecher der Stadtpolizei: «Uns blieb das Mädchen in Erinnerung. Es kam vergangenen Oktober mehrmals im Fundbüro vorbei und hat nach der Zeichnung gefragt. Das Mädchen war richtig enttäuscht und traurig.»

Das Kunstwerk wurde in einem Bus gefunden und kam im November ins Fundbüro. Allerdings kam das Mädchen seither nicht mehr vorbei. «Die Aufbewahrungsfrist für die Zeichnung wäre abgelaufen und sie würde vernichtet werden», sagt Widmer.

Das Mädchen selbst sei etwa elf oder zwölf Jahre alt gewesen. Widmer: «Sie soll sich doch bitte bei uns melden, damit wir die Zeichnung zurückgeben können.»

René Rödiger
Quelle: rr
veröffentlicht: 15. Mai 2017 15:36
aktualisiert: 15. Mai 2017 15:36