St.Gallen

Stadt erhält viele Anfragen zum Gründenmoos

Krisztina Scherrer, 3. Oktober 2019, 17:03 Uhr
Mehrere Tennisplätze gehören zur Sportanlage Gründenmoos in St.Gallen. (Archivbild)
Mehrere Tennisplätze gehören zur Sportanlage Gründenmoos in St.Gallen. (Archivbild)
© St.Galler Tagblatt
Ende September 2020 läuft der Baurechtsvertrag der Migros mit der Stadt St.Gallen für das Gründenmoos aus. Die Stadt ist nun bemüht, einen Nachfolger zu finden – an Interessenten mangelt es nicht.

Seit Ende Juni ist bekannt, dass sich die Migros Ostschweiz im Herbst 2020 von der Sportanlage Gründenmoos zurückzieht. Die Stadt hat seitdem viele Anfragen und Ideen zur Nutzung und Umgestaltung des Gründenmoos bekommen. 

«Müssen Grundsatzfragen klären»

«Jetzt sind wir dabei, die Anfragen zusammenzustellen», sagt Maria Pappa, St.Galler Stadträtin und Baudirektorin, gegenüber FM1Today. «Bevor wir eine Entscheidung treffen, muss die Stadt verschiedene Grundsatzfragen klären.»

Als erstes müsse abgeklärt werden, ob das Gründemoos vermietet, verpachtet oder ein Baurechtsvertrag gemacht werde. «Mitte November wissen wir mehr und dann kann man auch mehr zu den Interessenten sagen», so Pappa.

Kommt eine Reithalle?

Laut Insider-Informationen, die FM1Today vorliegen, sollen es über 35 Interessenten für das Gründenmoos geben. Darunter sind Pferdesport-Vereine, die eine neue Reithalle planen, Tennisclubs, welche die Anlage mehr oder weniger gleich weiterführen wollen und Investoren, die ein komplett neues Angebot mit neuer Nutzung planen.

Detailliert zu den neuen Nutzungsplänen Stellung beziehen, wollen weder die Interessenten noch Stadträtin Maria Pappa.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 3. Oktober 2019 17:03
aktualisiert: 3. Oktober 2019 17:03