St.Gallen

Stadtautobahn ab heute gesperrt: Das musst du wissen

Svenja Graf, 27. Dezember 2022, 13:16 Uhr
Auf der Baustelle der St.Galler Stadtautobahn geht die Sanierung voran. Ende November und Anfang Dezember gibt es wieder Nachtsperren. Die Hauptarbeiten sind für dieses Jahr abgeschlossen – ab 2023 geht es weiter auf der Nordfahrbahn Richtung Zürich.
Ende November und Anfang Dezember gibt es Nachtsperrungen auf der Stadtautobahn.
© St.Galler Tagblatt/Donato Caspari
Anzeige

Auf der Stadtautobahn in St.Gallen wird fleissig gebaut. Ende November und Anfang Dezember braucht es wieder Nachtsperrungen: Es stehen Arbeiten an der Betriebs- und Sicherheitsausrüstung an. Diese können nicht unter laufendem Verkehr vorgenommen werden, wie das Bundesamt für Strassen (Astra) schreibt.

Vier Nächte gesperrt

In den ersten beiden Sperrnächten vom 28. bis zum 30. November wird im Tunnel Stephanshorn gearbeitet. Dort passen die Bauarbeitenden unter anderem die Signalisation der Fluchtwege an. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Anschlüssen St. Fiden bis Neudorf. Vom 30. November bis zum 2. Dezember werden Signale und technische Anlagen im ganzen Abschnitt von Winkeln bis Neudorf getestet.

«Allerdings haben wir zwei Reservenächte. Das heisst, wenn die Arbeiten planmässig stattfinden, brauchen wir nur zwei Sperrnächte», sagt Julian Räss, Mediensprecher beim Astra. Jeweils von 22 Uhr bis 5 Uhr ist die Stadtautobahn gesperrt und der Verkehr wird umgeleitet. Die Zeiten und Daten sind unter Vorbehalt der Witterungsverhältnisse und des Bauablaufs gültig.

Bauarbeiten für dieses Jahr vorbei – alles im Zeitplan

Weitere Nachtsperrungen sind bis Ende 2022 nicht vorgesehen. «Dieses Jahr wurden die Sanierungsarbeiten auf der südlichen Fahrbahn Richtung St.Margrethen durchgeführt. Diese Arbeiten sind fast beendet», sagt Räss. Nächstes Jahr gehe es entsprechend weiter auf der Nordfahrbahn Richtung Zürich. «Man kann es sich im ähnlichen Rahmen vorstellen wie dieses Jahr, einfach auf der anderen Seite.»

Die Bauarbeiten kommen gut voran, Räss zeigt sich zufrieden. «Das Projekt liegt im Zeitplan. In diesem Zusammenhang gilt auch ein Dank an die Verkehrsteilnehmenden. Durch deren Hilfe konnte alles planmässig durchgeführt werden.» Kleinere unvorhersehbare Zwischenfälle habe es zwar gegeben, das sei aber auf so einer grossen Baustelle normal. Grundsäzlich habe alles reibungslos funktioniert.

Das gilt es zu beachten

Für die Verkehrsteilnehmenden sei es vor allem wichtig, auf die Signalisation zu achten und aufmerksam zu fahren. «Da wir dieses Jahr schon viele Nachtsperrungen hatten, konnten wir einiges optimieren», sagt Räss. Die Situation habe sich gut eingespielt, grössere Zwischenfälle habe es nicht gegeben. Auch auf Nachfrage bei der Kantonspolizei St.Gallen haben die Nachtsperren bisher nie zu grossen Problemen geführt.

Wie du mit Stau auf der Stadtautobahn umgehen solltest, erklärt Philipp Sennhauser, Leiter der Verkehrspolizei des Kantons St.Gallen, im Video:

Quelle: FM1Today/Sven Lenzi

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. November 2022 05:53
aktualisiert: 27. Dezember 2022 13:16