Stadtautobahn wird elf Nächte gesperrt

Dumeni Casaulta, 7. Mai 2019, 12:31 Uhr
Wegen Arbeiten bleibt die St.Galler Stadtautobahn jeweils ab 20 Uhr geschlossen. (Archivbild)
Wegen Arbeiten bleibt die St.Galler Stadtautobahn jeweils ab 20 Uhr geschlossen. (Archivbild)
© Urs Bucher/Tagblatt
Das könnte den einen oder anderen Stau geben: Die Stadtautobahn in St.Gallen wird im Mai während elf Nächten gesperrt. Dies wegen Unterhalts- und Bauarbeiten.

Auf der St.Galler Stadtautobahn (Autobahn A1) werden vom 12. bis 29. Mai verschiedene Unterhalts- und Bauarbeiten ausgeführt. Damit diese Arbeiten «sicher und effizient» durchgeführt werden können, sind elf Nachtsperrungen geplant, wie das Bundesamt für Strassen (Astra) mitteilt. Der Autobahnverkehr wird in der Zeit durch die Stadt St.Gallen umgeleitet.

Die Sperrungen dauern jeweils von 20 Uhr abends bis 5 Uhr morgens. «Verkehrsbehinderungen und Sperrungen von Einfahrten können bereits ab 19.30 Uhr erfolgen», warnt das Astra. Tagsüber sei die Stadtautobahn normal befahrbar.

Die Arbeiten im Überblick:

  • Ab dem 12. Mai: Reinigung der Tunnelwände, Signale, Notausgänge, Fluchtwegbeschilderungen, Notrufanlagen, Schlitzrinnen und Leitungen; Reinigung und Überprüfung sämtlicher elektromechanischer Einrichtungen; Bauwerkskontrollen, kleinere bauliche Massnahmen
  • Ab dem 19. Mai: Anpassen der Signalen für die Baustellenverkehrsführung, Ausrüstung mit Baustellenprovisorien
  • Ab dem 26. Mai: Einrichten der Baustelle (Baustellenmarkierung und Montage provisorischer Leitschranken) für die Bauarbeiten im Bereich des Mittelstreifens – diese dauern voraussichtlich bis Ende Jahr
Dumeni Casaulta
Quelle: pd/red.
veröffentlicht: 7. Mai 2019 12:30
aktualisiert: 7. Mai 2019 12:31