Anzeige
Rüthi

Stau nach Karambolage mit neun Fahrzeugen auf A13 – vier Verletzte

8. November 2021, 09:22 Uhr
Auf der Autobahn A13 bei Rüthi ist es am Montagmorgen gleich zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. In den ersten Unfall waren neun Fahrzeuge involviert und vier Personen wurden verletzt, eine davon schwer.
Die Kapo St.Gallen musste für einen Unfall im Morgenverkehr ausrücken.
© (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Die Autobahn A13 von Oberriet in Richtung Buchs war am Montagmorgen nur über den Pannenstreifen befahrbar. Grund dafür waren zwei Unfälle. Zum ersten Unfall kam es kurz vor sieben Uhr. Neun Fahrzeuge krachten ineinander, vier Personen wurden dabei verletzt, drei davon eher leicht, eine eher schwer. 

«Einen Kilometer weiter vorne in Richtung Buchs ereignete sich ein weiterer Unfall mit drei Autos. Verletzt ist nach bisherigen Erkenntnissen niemand», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, gegenüber FM1Today. Über die Unfallursache kann die Kantonspolizei St.Gallen noch keine Auskunft geben.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 8. November 2021 07:41
aktualisiert: 8. November 2021 09:22