St.Gallen

Störaktion? Unbekannte zünden Feuerwerk vor «Athener» Hotel

24. September 2020, 10:11 Uhr
In der Nacht auf Donnerstag wurde es in der St.Galler Innerstadt verschiedene Male laut. Unbekannte zündeten mehrere Feuerwerkskörper. Unter anderem eine ganze Batterie vor dem Hotel Einstein. Dort, wo der Europa-League-Quali-Gegner des FC St.Gallen einquartiert ist.

«Bei uns sind heute Vormittag zahlreiche Lärmmeldungen von der letzten Nacht eingegangen», sagt Dionys Widmer, Mediensprecher der Stadtpolizei St.Gallen, auf Anfrage von FM1Today. Unbekannte haben in der Innenstadt an verschiedenen Orten Feuerwerkskörper gezündet und dadurch zahlreiche St.Gallerinnen und St.Galler aus dem Schlaf gerissen.

«Unter anderem haben wir vor dem Hotel Einstein eine ganze Feuerwerksbatterie sichergestellt», sagt Widmer. Anhalten konnte die Polizei niemanden, da sich die unbekannte Täterschaft nach dem Zünden jeweils direkt aus dem Staub machte. Die Ermittlungen laufen.

Auf Social Media wird spekuliert, dass FCSG-Fans hinter dem nächtlichen Lärm stecken könnten. Hintergrund: Im Hotel Einstein ist AEK Athen einquartiert. Die Mannschaft spielt die dritte Runde der Europa-League-Qualifikation gegen den FC St.Gallen (Donnerstag um 20.30 Uhr).

Die Stadtpolizei St.Gallen kann nicht bestätigen, dass Fans die Feuerwerke gezündet haben. «Abklärungen, wer das Feuerwerk gezündet hat, laufen», sagt Widmer. Sach- und Personenschaden hat die Polizei keinen registriert.

(lae)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 24. September 2020 10:08
aktualisiert: 24. September 2020 10:11