Anzeige
Sturmschaden

Sturm zerstört Teile von Pop-up-Restaurant: «Zum Glück nur Sachschaden»

27. Juli 2021, 15:27 Uhr
Das Gewitter, das am Montag über das FM1-Land fegte, hat unter anderem das Pop-up-Restaurant «La Cupola» am Walensee hart getroffen. Innert Minuten waren Eingangs-, Küchen-, und Servicezelt zerstört. Doch die Betreiber stecken den Kopf nicht in den Sand.

Der Schock sei im ersten Moment gross gewesen, sagt Brigitta Meli, Seniorchefin von La Culina. Das Cateringunternehmen betreibt das Pop-up-Restaurant am Walensee. Doch ganz schnell sei ihr und ihrem Team klar geworden: «Das Wichtigste ist wirklich, dass niemandem etwas passiert ist.» Den Schaden an der Infrastruktur könne man ersetzen.

«Kurz nach 16 Uhr hat uns der Zeltbauer via Telefon informiert, dass der Küchen- und Servicebereich zerstört sei.» Fünf der sieben Restaurantdomes haben dem Sturm standgehalten. Es wurden lediglich zwei Domes leicht verschoben.

Grosse Solidarität im Umfeld

Das Team rund um die Familie Meli habe noch am Montagnachmittag mit den Aufräumarbeiten begonnen. «Nebst der Feuerwehr Walenstadt und dem Zeltbauteam Züllig haben uns auch Familienmitglieder und Freunde unserer Angestellten beim Aufräumen geholfen. Wir sind allen sehr dankbar», sagt Brigitta Meli. Auch habe sie erfahren, dass auch ein Passant spontan mit angepackt habe. So sei nach zweieinhalb Stunden bereits alles aufgeräumt gewesen.

Wiedereröffnung geplant

Nun geht es an den Wiederaufbau und die weitere Planung. Das Pop-up-Restaurant soll wieder eröffnet werden. «Wir wollen den Kopf nicht in den Sand stecken», sagt Meli. Geplant sei, ab Freitagabend, 6. August, wieder Gäste zu bedienen, danach soll das Restaurant wie geplant bis anfangs September offen bleiben.

(lae)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 27. Juli 2021 15:27
aktualisiert: 27. Juli 2021 15:27