Subway kommt in die Stadt St.Gallen

Christine König, 16. März 2016, 14:52 Uhr
Kathrin Reimann/St.Galler Tagblatt
Schnell ein Sandwich, das ist in der Stadt künftig möglich: Die Fast-Food-Kette Subway eröffnet inmitten von St.Gallen nach Ostern eine Filiale.

Die Filiale wird gemäss St.Galler Tagblatt direkt neben dem Manor in der Woche nach Ostern eröffnet. Pläne für eine Filiale in St.Gallen bestehen laut Subway-Mediensprecher Heiko Trautmann schon länger. Doch die Suche nach einem Standort gestaltete sich schwierig.

Die neue Filiale wird auf 200 Quadratmetern 60 Sitzplätze anbieten. Zwölf neue Stellen werden geschaffen.

Franchisennehmer ist der St.Galler Unternehmer Peter Luder, der mit seinen Söhnen bereits die Filialen in Gossau und Vaduz führt. Er plant ausserdem einen Standort in Wil. Kommt diese auch zustande, verfügte die Ostschweiz bereits über drei Subways.

Schweizweit gibt es heute 37 Restaurants mit rund 370 Mitarbeitenden.

Christine König
Quelle: red
veröffentlicht: 16. März 2016 12:23
aktualisiert: 16. März 2016 14:52