Tanzboden ab Freitag wieder in Betrieb

Laurien Gschwend, 29. Januar 2019, 16:32 Uhr
Die Verhältnisse wären perfekt, doch wegen eines Motorenschadens steht der Skilift Tanzboden in Ebnat-Kappel still.
Die Verhältnisse wären perfekt, doch wegen eines Motorenschadens steht der Skilift Tanzboden in Ebnat-Kappel still.
© pd
Der Skilift Tanzboden in Ebnat-Kappel steht einmal mehr diesen Winter still. Der Motor will nicht mehr. Dies ausgerechnet in einer der wichtigsten Wochen der Saison.

«Es ist keine einfache Sache», sagt Daniel Hartmann, Präsident der Genossenschaft Familienskilift Tanzboden, auf Anfrage von FM1Today. Der Motor des Skiliftes sei pünktlich zum Start der Sportferien ausgestiegen, «dies ist nicht schön». «Vor allem weil wir derzeit perfekte Pistenverhältnisse haben und Neuschnee liegt. Alles wäre wunderbar und jetzt kommt dieser Unterbruch.»

Später Start, zweiter Ausfall

Der Skilift Tanzboden erlebt dieses Jahr eine Pechsträhne. Der Skibetrieb konnte wegen des mangelnden Schnees lange nicht aufgenommen werden. Kaum starteten die Betreiber den Lift, musste er vor gut zwei Wochen vorübergehend ausgeschaltet werden – weil eine Tanne in die Trasse des Liftes ragte.

Daniel Hartmann relativiert: «Dass wir erst spät in die Saison starten können, ist nichts Aussergewöhnliches und der Vorfall mit der Tanne konnte relativ schnell gelöst werden. Das Problem jetzt ist vor allem unschön, weil es die Sportferien betrifft.»

«Motor ist schon 60 Jahre alt»

Der Skilift-Präsident vermutet, dass der Motor aufgrund seines Alters den Geist aufgegeben hat. «Der Motor ist schon 60 Jahre im Einsatz.» Einmal wurde eine Revision gemacht. «Irgendwann ist das Bauteil durch», sagt Hartmann. Der Schaden sei trotz des hohen Alters des Motors sehr plötzlich gekommen.

Ab Freitag wieder in Betrieb

Im Skigebiet sind aktuell auch mehrere Lagerhäuser besetzt. Gruppen, die trotz des Skiliftausfalls angereist sind, müssen die Zeit nun anderweitig vertreiben. Daniel Hartmann schätzt aber, dass der Skilift im besten Fall am Freitagmorgen wieder läuft: «Spätestens am Freitagabend zum Nachtskifahren.»

Abgesehen von den beiden Ereignissen sei der Winter bisher aber ein Erfolg gewesen. Der Lift werde gut genutzt und auch der neue Kiosk komme bei den Gästen gut an. «Jetzt müssen wir positiv bleiben», sagt Daniel Hartmann. Der Winter habe gerade erst begonnen. Finanziell entstehe durch den dreitägigen Ausfall zwar eine Einbusse, diese könne aber verkraftet werden. Vor allem auch, weil das letzte Jahr ein sehr gutes war.

Laurien Gschwend
Quelle: abl
veröffentlicht: 29. Januar 2019 13:14
aktualisiert: 29. Januar 2019 16:32