Mols

Tauchunfall mit Helikopter-Einsatz am Walensee – 18-Jährige verletzt

4. September 2022, 11:41 Uhr
In Mols am Walensee ist es am Sonntagvormittag zu einem Tauchunfall gekommen. Eine junge Frau wurde dabei verletzt. Sie wird nun in einer Spezialklinik behandelt.
Die Hintergründe des Tauchunglücks sind unklar. (Symbolbild)
© Keystone
Anzeige

Die St.Galler Kantonspolizei bestätigt gegenüber FM1Today, dass sich am Sonntag kurz nach 10.15 Uhr ein Tauchunglück in Mols ereignet hat. Mehrere Autofahrerinnen und Autofahrer hatten berichtet, dass die Hauptstrasse wegen eines Helikoptereinsatzes gesperrt werden musste.

«Eine 18-jährige Frau wurde bei dem Unfall verletzt», sagt Markus Rutz, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Es seien weitere Taucherinnen und Taucher vor Ort gewesen. «Diese haben der Frau geholfen, bis die Einsatzkräfte vor Ort waren.»

Wie schwer die Taucherin verletzt wurde, ist unklar. Die AP3-Luftrettung hat die 18-Jährige in eine Spezialklinik für Tauchunfälle geflogen. Weiter wurden Spezialistinnen und Spezialisten der Polizei aufgeboten, die den Unfallhergang untersuchen.

(lag)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 4. September 2022 11:40
aktualisiert: 4. September 2022 11:41