St.Gallen

Umfangreiche Sanierungen im Stiftsbezirk

2. Mai 2022, 12:01 Uhr
Im St.Galler Stiftbezirk werden verschiedene Gebäude saniert. Unter anderem soll dabei im Dekanatsflügel die frühere Struktur mit den Mönchszellen wiederhergestellt werden. Der Katholische Konfessionsteil rechnet mit Kosten von insgesamt sechs Millionen Franken.
Bei Sanierungen im Dekanatsflügel des St. Galler Stiftsbezirks wird die frühere Struktur mit Mönchszellen wieder hergestellt.
© Katholischer Konfessionsteil

Zu wenig Büros, fehlende Versammlungs- und Schulungsräume sowie überholungsbedürftige Sanitär- und Elektroinstallationen seien der Grund für mehrere Sanierungen von Gebäuden im Stiftsbezirk, heisst es in der Mitteilung des Katholischen Konfessionsteils vom Montag.

Unter anderem werden im Dekanatsflügel Zwischenkorridore aufgehoben. Damit kann die frühere Zellenstruktur der Mönche wiederhergestellt werden. Die Türen in diesem Gebäudeteil verfügten über «exklusive Türverkleidungen mit masarierten Malerarbeien», heisst es in der Mitteilung. Die nun benötigten zusätzlichen Türen sollen den Vorbildern entsprechen.

Ziel sei es, die Bausubstanz zu erhalten und weiterhin sinnvoll zu nutzen. Die Gesamtkosten liegen bei sechs Millionen Franken.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Mai 2022 12:01
aktualisiert: 2. Mai 2022 12:01
Anzeige