Anzeige

Unerwartetes Hindernis bei Escape Rooms

Laurien Gschwend, 29. April 2019, 08:59 Uhr
Die St.Galler Escape Company hätte längst an ihrem neuen Standort am Unteren Graben eröffnen sollen – doch die Bauarbeiten dauern länger als geplant.

Bereits zweimal musste die Neueröffnung der St.Galler Escape Rooms verschoben werden. Ursprünglich hatte das Unternehmen Escape Company geplant, seine Spiele im Januar den Besucherinnen und Besucher zu präsentieren, doch daraus wurde nichts. Das Eröffnungsdatum wurde zuerst auf April und mittlerweile auf Juni verschoben. «Nun sind wir zuversichtlich, dass dann alles bereit sein wird», sagt Mitgesellschafter Gabor Laczko auf Anfrage von FM1Today.

«Nachvollziehbar und wichtig»

Dass Escape-Room-Fans weiter vertröstet werden müssen, liegt nicht etwa daran, dass es so lange dauert, die neuen Spiele zu erbauen. Bereits Mitte letzten Jahres mietete die Escape Company – bisher befand sie sich an der Multergasse 11 – die neuen Räumlichkeiten am Unteren Graben 1 an. «Im Zuge der Bauarbeiten zeigte sich, dass die Feuerschutzmassnahmen an der Decke nicht den heutigen Standards genügen», sagt Laczko. Diese Arbeiten mussten nachgeholt werden. «Das ist nachvollziehbar und wichtig.»

Eigentlicher Umbau kann starten

Es handle sich um ein älteres Gebäude, die Vermieterin habe nichts von der Deckensituation gewusst. Laczko: «Diese zeigte sich erst während des Rückbaus.» Inzwischen sind die Brandschutzarbeiten beendet, die Escape Company und ihre Auftragnehmer können damit beginnen, die Räume einzurichten. «Auf einer Baustelle kann immer etwas dazwischen kommen. Ich sehe aber keine weitere Hindernisse, welche die Neueröffnung im Juni verzögern könnten», sagt Gabor Laczko.

Alter Standort weiterhin geöffnet

Wer nicht bis Juni warten will, kann den ganzen Mai noch die Räume am alten Escape-Company-Standort (Top Secret, Bank Job, Prison Breakout und Maya Legend) an der Multergasse 11 spielen. Die Gutscheine haben kein Ablaufdatum.

Escape Room 

Bei den beliebten Escape Rooms geht es darum, in einer Gruppe ein Rätsel zu lösen und sich innerhalb einer Stunde aus einem Raum zu befreien.

Laurien Gschwend
Quelle: str/lag
veröffentlicht: 29. April 2019 07:14
aktualisiert: 29. April 2019 08:59