St.Gallen

Unfall in St.Gallen – waren Medikamente schuld?

2. Oktober 2019, 14:22 Uhr
Der 52-Jährige übersah das andere Auto.
© Stapo SG
Am Montagabend ist es in St.Gallen zu einem Unfall mit zwei Autos gekommen. Vier Personen wurden dabei leicht verletzt. Der Unfallverursacher steht unter Verdacht, unter Medikamenteneinfluss gefahren zu sein.

Kurz nach 20 Uhr bog ein 52-Jähriger mit seinem Auto von der Strasse Im Feld in die Alte Zürcher Strasse ein. Dabei übersah er nach eigenen Angaben ein gleichzeitig abbiegendes Auto und prallte frontal in die linke Front dieses Fahrzeugs.

Alle vier Insassen wurden verletzt. Sie wurden von der Sanität ins Spital gebracht. An den beiden Autos entstand erheblicher Schaden. Weil der Mann vermutlich unter Medikamenteneinfluss stand, wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

(red.)

Quelle: Stapo SG
veröffentlicht: 1. Oktober 2019 12:39
aktualisiert: 2. Oktober 2019 14:22