Oberuzwil

Unfall mit gestohlenem Auto – Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

21. Januar 2022, 12:43 Uhr
Drei Männer haben am Donnerstagabend in Oberuzwil mit einem gestohlenen Auto einen Unfall verursacht. Sie liessen den beschädigten Wagen stehen und flüchteten zu Fuss. Die Polizei nahm später zwei Verdächtige fest, die sich in einem Haus versteckt hatten.
Nach dem Unfall mit einem gestohlenen Auto in Oberzwil SG nahm die Polizei zwei Verdächtige fest, die zu Fuss geflüchtet waren. Einer dritter Verdächtiger wird noch gesucht.
© Kantonspolizei St. Gallen

Der Unfall ereignete sich nach 17 Uhr an der Sonnenstrasse, als ein 52-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen links abbiegen wollte, wie die St.Galler Kantonspolizei am Freitag schrieb. Der Mann blieb unverletzt. Die drei Personen im anderen Auto rannten nach dem Crash davon und kümmerten sich nicht um den Schaden.

Die Polizei stellte fest, dass ihr Wagen in der Nacht auf Donnerstag im Kanton Thurgau gestohlen worden war. Bei einer sofort aufgenommenen Fahndung fielen den Beamten in der Nähe der Bahnhofstrasse drei Männer auf, die erneut die Flucht ergriffen und sich in einem Haus an der Wiesentalstrasse versteckten.

Die Polizei umstellte das Haus und kontrollierte es mit Hilfe eines Hundes. Im Gebäude wurden zwei verdächtige Schweizer im Alter von 22 und 23 Jahren festgenommen, von denen einer Drogen dabei hatte. Nun wird abgeklärt, ob die beiden Männer und der dritte noch flüchtige Mann etwas mit dem Unfall zu tun hatten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Januar 2022 12:43
aktualisiert: 21. Januar 2022 12:43
Anzeige