Hinterforst

Unterarm abgetrennt: 39-Jähriger bei Forstarbeiten schwer verletzt

24. Februar 2022, 10:14 Uhr
Ein Arbeiter hat sich bei Forstarbeiten im Waldstück in Hinterforst schwer verletzt. Bei einem Unfall trennte ein Stahlseil seinen rechten Unterarm ab.

Das Stahlseil schlug gegen den rechten Arm des 39-Jährigen und trennte ihm den Unterarm ab. Der Mann war am Mittwochmittag mit zwei weiteren Arbeitern in einem Waldstück im Löchli mit Forstarbeiten beschäftigt. Die drei waren dabei einen 20 Meter langen Baumstamm mit einer Seilwinde den Hang hinaufzuziehen, als das Stahlseil aus unbekannten Gründen riss. Der Mann wurde von der Rega ins Spital geflogen.

Nebst mehreren Patrouillen und Fachdiensten der Kantonspolizei St.Gallen rückten die Rega, die Psychologische Erste Hilfe und die zuständige Staatsanwältin aus. Die Kantonspolizei St.Gallen hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei St.Gallen koordinieren zudem die weiteren Massnahmen in enger Absprache mit der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt (SUVA).

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 24. Februar 2022 10:14
aktualisiert: 24. Februar 2022 10:14
Anzeige