St.Gallen

Unterschiedliche Aussagen: Wer hat diesen Unfall beobachtet?

31. Dezember 2019, 09:05 Uhr
Beim Unfall entstand Blechschaden.
© Stapo SG
Auf der Brauerstrasse in St.Gallen sind am Freitagnachmittag zwei Autos ineinandergekracht. Die Fahrer haben unterschiedliche Auffassungen vom Unfallhergang – nun bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen.

Ein scheinbar simpler Unfall stellt die Stadtpolizei St.Gallen vor ein Rätsel. Kurz vor 13.30 Uhr prallten am Freitag auf der Höhe der Brauerstrasse 27 ein VW und ein Renault ineinander. Die beiden Fahrer blieben unverletzt, es entstand Sachschaden in der Höhe mehrerer tausend Franken.

«Bei beiden Lenkern zeigte der Alkoholtest 0,0 Milligramm pro Liter an», sagt Dionys Widmer, Mediensprecher der Stadtpolizei St.Gallen, auf Anfrage von FM1Today. Der Unfallhergang habe noch nicht geklärt werden können. Der Grund: Der 46-jährige VW-Fahrer und der 43-jährige Renault-Fahrer machten gegenüber den Einsatzkräften unterschiedliche Aussagen. 

Nun ist die Polizei auf der Suche nach Personen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Unfallhergang und zur Fahrweise beider Beteiligter machen können.

(red.)

Quelle: Stapo SG
veröffentlicht: 31. Dezember 2019 09:05
aktualisiert: 31. Dezember 2019 09:05