Anzeige
Toggenburg

Vandalen zünden Tisch und Holzhäuschen an

15. April 2020, 16:16 Uhr
Vor Ostern haben Vandalen am östlichen Ufer des Schwendisees in Wildhaus-Alt St.Johann einen massiven Holztisch zerstört und in Brand gesetzt. Auch die beiden Häuschen, in denen Feuerholz gelagert wurde, mussten daran glauben.
Die Überreste des verbrannten Holztisches und die teilweise zerstörte Grillstelle.
© St.Galler Tagblatt/Adi Lippuner

Wie das St.Galler Tagblatt schreibt, ist der friedliche Platz um die beiden Schwendiseen bei Spaziergängern, Grill- und Badefreunden sehr beliebt. Gegenüber dem St.Galler Tagblatt bestätigt Rolf Züllig, Gemeindepräsident von Wildhaus-Alt St.Johann, dass er vom Vorfall Kenntnis hat und er bei der Kantonspolizei St.Gallen Anzeige gegen Unbekannt eingereicht hat.

Der Sachschaden belaufe ich auf rund 4000 bis 5000 Franken, sagte Züllig. Es müsse geklärt werden, ob die Versicherung den Betrag übernehme. Für den Gemeindepräsidenten ist klar: Der Picknickplatz soll schnellstmöglich wieder instand gestellt werden, damit er nach den Corona-Einschränkungen wieder genutzt werden kann.

Gegenüber dem St.Galler Tagblatt sagte Züllig weiter, dass es seines Wissens das erste Mal sei, dass sie einen solchen Schaden am Schwendisee hätten. «Hoffentlich auch das letzte Mal.»

Hier stand eine gedeckte Lagerstelle für das Feuerholz.

© St.Galler Tagblatt/Adi Lippuner

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. April 2020 16:16
aktualisiert: 15. April 2020 16:16