Diepoldsau

Verletzte Lenkerin in Autowrack eingeklemmt

15. Dezember 2020, 12:04 Uhr
Das Wrack, in dem die verletzte Autolenkerin nach dem Zusammenprall mit einem Kleinbus in Diepoldsau eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr befreite die Frau, und die Rega flog sie ins Spital.
© Kantonspolizei St. Gallen
Eine 54-jährige Autofahrerin ist am Montagabend nach einem Zusammenprall mit einem Kleinbus in Diepoldsau im Fahrzeug eingeklemmt worden. Die Rega flog sie mit unbestimmten Verletzungen ins Spital.

Die Lenkerin wollte gegen 17 Uhr mit ihrem Auto vom Binnenkanal in die Rietstrasse einbiegen. Dabei prallte sie seitlich-frontal in einen korrekt fahrenden Kleinbus, wie die St.Galler Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Die Feuerwehr befreite die verletzte Frau aus dem Wrack, danach wurde sie von der Rega ins Spital geflogen.

Die 42-jährige Lenkerin des Kleinbusses erlitt leichte Verletzungen und wurde mit der Rettung ins Spital gebracht. Die Strasse musste nach dem Unfall für zwei Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 18'000 Franken.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Dezember 2020 12:04
aktualisiert: 15. Dezember 2020 12:04