Buchs

Verletzter Mäusebusshard sass auf Pannenstreifen

19. Oktober 2019, 17:32 Uhr
Mäusebussard
Vorsichtig wird der flugunfähige Vogel von einer Polizeibeamtin gehalten.
© Kapo SG
Die Kantonspolizei in der Rolle des Tierretters: Auf der Autobahn A13 haben Polizeibeamte am Samstagnachmittag einen verletzten Mäusebusshard in Sicherheit gebracht.

Eine Frau meldete der Kantonspolizei St.Gallen, einen verletzten Mäusebusshard auf der Autobahn A13. Das Tier sass auf dem Pannenstreifen in Fahrtrichtung Buchs. Beim Eintreffen stellten die Beamten fest, dass der Mäusebussard eine Verletzung am Kopf aufwies und nicht mehr fliegen konnte, teilt die Kantonspolizei St.Gallen mit.

Mit der nötigen Vorsicht konnte das Tier eingefangen und zum Greifvogelpark Buchs gebracht werden. Dort wird der Mäusebussard gepflegt und kann sich erholen, bevor er wieder in die Freiheit entlassen wird.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 19. Oktober 2019 17:34
aktualisiert: 19. Oktober 2019 17:32