Ostschweiz
St. Gallen

Überfall auf Tankstellenshop: Täter verletzt Angestellten mit Messer und flüchtet ohne Deliktsgut

Wittenbach

Versuchter Überfall auf Tankstelle: Täter verletzt Angestellten mit Messer

16.04.2021, 11:29 Uhr
· Online seit 16.04.2021, 11:25 Uhr
Bei einem versuchten Überfall auf die Agrola-Tankstelle in Wittenbach kam es zu einem Gerangel zwischen dem Angestellten und dem Täter. Der Angestellte zog sich dabei Schnittverletzungen zu. Der Täter ist flüchtig.
Anzeige

Am Donnerstagabend, kurz vor Ladenschluss, betrat ein schwarz gekleideter Mann die Agrola-Tankstelle an der Romanshornerstrasse in Wittenbach. In der Hand führte er ein Messer, schreibt die Kantonspolizei St.Gallen.

Nach dem Betreten des Tankstellenshops kam es zu einem Gerangel mit einem 60-Jährigen Angestellten. Dieser erlitt mehrere Schnittwunden und musste mit der Rettung ins Spital gebracht werden. Er konnte den Notruf selbst verständigen.

«Die Polizei rät dringend davon ab, aktiv etwas zu machen, wenn man mit einem Messer bedroht und Geld von einem gefordert wird», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Es sei in diesem Fall besser, auf die eigene Gesundheit zu achten und das Geld auszuhändigen.

Nach dem Gerangel verliess der Täter das Geschäft, mutmasslich ohne Deliktsgut. «Geld hat er sicher keines erbeutet», sagt Florian Schneider. Der Mann war komplett schwarz gekleidet und trug eine schwarze Kappe. Die Polizei sucht Zeugen.

(thc)

veröffentlicht: 16. April 2021 11:25
aktualisiert: 16. April 2021 11:29
Quelle: Kapo SG

Anzeige
Anzeige