St.Galler Coiffeur

Vier Tage arbeiten für fünf Tage Lohn: St.Galler Coiffeur testet neue Strategie

27. Februar 2022, 21:40 Uhr
Eine St.Galler Coiffeurkette geht neue Wege: Ein Teil ihrer Mitarbeitenden soll neu nur noch vier Tage in der Woche arbeiten, dafür aber weiterhin den vollen Lohn erhalten.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Es klingt ein wenig nach einem Traum: Vier Tage arbeiten und dabei trotzdem den vollen Lohn kassieren. Beim St.Galler Coiffeur Amici ist dieser Traum seit Neuestem Realität.

«Man wird ausgedrückt wie eine Zitrone»

Amici-Inhaber Graziano Cappilli sieht in der neuen Arbeitsstrategie eine Notwendigkeit: «Immer mehr Leute fühlen sich gestresst, ausgelaugt oder haben ein Burnout. Es wird viel erwartet und man wird ausgedrückt wie eine Zitrone.» Das führe dazu, dass man weniger Zeit und Energie für die Familie und Hobbys habe.

Doch nimmt Cappilli mit seiner neuen Strategie nicht Einbussen beim Umsatz in Kauf? Eben genau nicht, sagt er. «Es ist eine reine Frage der Organisation. Man kann in vier Tagen den gleichen Umsatz erzielen, wie in fünf.» Gerade in der Coiffeurbranche gebe es bei den Unternehmen oft lange Wartezeiten für die Angestellten. Könne man diese ausfüllen und die Kundentermine bündeln, sei es möglich bei geringerer Arbeitszeit insgesamt gleich viel zu verdienen. Natürlich seien die vier Tage dann aber intensiver, als es ein normaler Arbeitstag bisher war.

Ziel: Motiviertere Mitarbeitende

Das Ziel von Cappilli ist klar: Motiviertere – und wohl auch besser ausgeruhte – Mitarbeitende, weil sie insgesamt mehr Freizeit haben. Wer sich vom Arbeitsmodell bei Amici angesprochen fühlt: Die Coiffeurkette sucht derzeit Mitarbeitende, die bereit sind im neuen Modell zu arbeiten.

Wie die St.Galler Handelskammer zum Projekt des St.Galler Coiffeurs steht und ob das Modell auch in anderen Branchen Schule machen könnte, siehst du im Video.

(con)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 27. Februar 2022 21:40
aktualisiert: 27. Februar 2022 21:40
Anzeige