St.Gallen

Völlig falsch eingespurt: BMW bleibt auf Gleis hängen

4. Februar 2020, 07:21 Uhr
Der Autolenker des schwarzen BMW ist beim Bahnhof St.Gallen in den Gleisen hängen geblieben.
© Leserreporter FM1Today
Ein Autofahrer hat sich beim Bahnhof St.Gallen verirrt und ist auf die Gleise gefahren. Der Bahnverkehr war für kurze Zeit behindert.

Sein Ziel war eigentlich Herisau, doch der Autolenker hat sich dermassen beim Bahnhof St.Gallen verirrt, dass er auf das Gleis einspurte und dort hängen blieb. Der Unfall ereignete sich am Montagabend kurz nach 21 Uhr. «Der Mann kannte sich nicht aus und ist beim Bahnhofplatz statt links abzubiegen, geradeaus gefahren», sagt Klaus-Dieter Mennel, Sprecher der Stadtpolizei St.Gallen.

Die Einsatzkräfte mussten das Auto von den Gleisen bergen, der Zugverkehr der Trogenerbahn war für kurze Zeit blockiert. «Der Fahrer war in einem fahrfähigen Zustand», sagt Mennel. Verletzt wurde niemand.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 3. Februar 2020 22:04
aktualisiert: 4. Februar 2020 07:21