Toggenburg

Volksfeststimmung vertagt: Das Irish Openair ist abgesagt

2. Juli 2021, 16:35 Uhr
Das Irish Openair Toggenburg findet dieses Jahr nicht statt. Die Veranstalter verschieben den Anlass auf den 2. und 3. September 2022.
Das Irish Openair Toggenburg fand zum letzten Mal 2019 statt.
© Bildarchiv Tagblatt

Lange zögerten die Organisatoren mit einem definitiven Entscheid, doch jetzt steht es fest: Das Irish Openair Toggenburg in Rietbad im Kanton St.Gallen ist abgesagt. Laut Organisatoren ist eine Durchführung des Events im gewohnten Rahmen nicht möglich, weswegen sie es auf den 2. und 3. September 2022 verschoben haben.

«Bedauern Absage zutiefst»

Für die Organisatoren ist das Risiko, eine Grossveranstaltung durchzuführen, zu gross. «Es ist leider der Zeitpunkt gekommen, an dem wir für die Beteiligten wie Lieferanten, Bands und Helfer Klarheit schaffen und eine Entscheidung treffen müssen. Wir bedauern die Absage zutiefst», sagt Sarah Bösch, Marketingverantwortliche.

«Das Irish Openair zeichnet sich durch ein einzigartiges Ambiente aus. Es lebt förmlich von seiner Volksfeststimmung. Da wir diese nicht garantieren konnten, war für uns eine Absage die einzig richtige Option», so Bösch. Einer der Gründe für die Absage ist der Mehraufwand, den die Schutzmassnahmen verursacht hätten.

Viele Bands aus Irland

Ein weiteres Problem waren die Bands. Diese kommen zu einem grossen Teil aus Irland, wie Sarah Bösch erklärt: «Die Bands hätten unter den aktuellen Umständen zwar einfliegen dürfen, doch sie hätten für zehn Tage in Quarantäne gehen müssen. Das wollten wir den Musikern wegen eines Auftritts nicht zumuten.»

Die Veranstalter rechneten mit einer Besucherzahl von zirka 6000 Personen über das gesamte Wochenende. Der grössere Teil davon, etwa 4000 Besuchende, wäre am Samstag gekommen.

(sju)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 2. Juli 2021 21:17
aktualisiert: 2. Juli 2021 21:17
Anzeige