Fussball-WM

«Vom Weltmeister hast du immer zu wenig Trikots»

16. November 2022, 19:51 Uhr
Am Sonntag beginnt in Katar die Fussball-Weltmeisterschaft. Während sich die Teams langsam auf das Turnier vorbereiten, sind die Trikot-Verkäufer bereits voll im Turnier drin.

Quelle: TVO

Anzeige

Alessandro Barnetta steht in seinem Lager, in der Hand mehrere Schweizer Trikots. Der Bruder von Ex-Natistar Tranquillo Barnetta hat einiges zu tun. Einige Tage vor der WM läuft der Verkauf der Trikots bei seiner Firma Sportglobe langsam aber sicher heiss. «Ich habe das Gefühl, dass wir wirklich gut unterwegs sind», erklärt Barnetta gegenüber TVO. Die Euphorie komme langsam aber sicher auf. Täglich steige die Zahl verkaufter Leibchen.

Barnettas Lager ist ein Schlaraffenland für Fussballbegeisterte. Fast alle Originaltrikots der WM-Nationen hat er im Angebot. Wie schon im vergangenen Jahr an der EM ist auch dieses Mal das Schweizer Heimtrikot der Bestseller, dicht gefolgt vom serbischen.

Das diesjährige Turnier steht allerdings in der Kritik. Zum einen wegen des Austragungsorts, zum anderen wegen des Austragungszeitpunkts im Winter. Bei Sportglobe macht man sich aber nicht unbedingt Sorgen. «Es ist immer so, dass man im Voraus nicht so in WM- oder EM-Stimmung ist. Das kommt dann mit dem Anpfiff», erklärt Mitarbeiter Dominic Engeler.

Bei manchen dürfte also die Fussball-Euphorie trotz Kritik kommen. Bei Alessandro Barnetta ist sie auf jeden Fall schon da. Und er hat auch einen speziellen Wunsch: «Rein trikottechnisch hätte ich gerne mehrere Weltmeister. Weil vom Weltmeister hast du immer zu wenig Trikots», sagt er mit einem Lächeln. Es würde aber auch schon reichen, wenn die Schweiz den Titel hole.

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 16. November 2022 20:02
aktualisiert: 16. November 2022 20:02