Von Auto erfasst: Fussgängerin verstorben

Laurien Gschwend, 4. Februar 2019, 11:07 Uhr
Die Kollision zwischen dem Auto und der Fussgängerin war nicht abzuwenden.
Die Kollision zwischen dem Auto und der Fussgängerin war nicht abzuwenden.
© Kapo SG
Eine 67-jährige Fussgängerin wurde am Freitagabend in Rebstein von einem Auto erfasst. Nun teilt die Kantonspolizei St.Gallen mit, dass die Rheintalerin am Wochenende ihren Verletzungen erlegen sei.

Zum schweren Unfall war es am Freitag kurz nach 19.30 Uhr gekommen: Die 67-jährige Frau parkierte ihr Auto auf der Rietstrasse und überquerte diese im Anschluss zu Fuss. Gleichzeitig war ein 48-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Rietstrasse von Kriessern in Richtung Altstätten unterwegs.

Der Autofahrer krachte in die Fussgängerin, die Frau wurde über die Motorhaube auf die Strasse geschleudert. Die Rega flog die Schwerverletzte ins Spital (FM1Today berichtete). Inzwischen ist die Schweizerin aus dem Rheintal verstorben, wie aus einer Mitteilung der St.Galler Kantonspolizei hervorgeht.

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo SG/red.
veröffentlicht: 4. Februar 2019 10:58
aktualisiert: 4. Februar 2019 11:07