Ostschweiz
St. Gallen

VR-Präsidium von Konzert und Theater St.Gallen wird entschädigt

Mit 20'000 Franken

VR-Präsidium von Konzert und Theater St.Gallen wird entschädigt

· Online seit 06.07.2023, 12:49 Uhr
Das Präsidium des Verwaltungsrats der Genossenschaft Konzert und Theater St.Gallen soll künftig entschädigt werden. Für den Aufwand im Umfang von 15 bis 20 Stellenprozenten sind 20'000 Franken vorgesehen. Die Generalversammlung muss noch zustimmen.
Anzeige

Nach dem Rücktritt von Urs Rüegsegger als VR-Präsident läuft aktuell die Neubesetzung der Stelle. Bisher hätten alle Mitglieder des Verwaltungsrats ehrenamtlich gearbeitet, heisst es in der Mitteilung von Konzert und Theater St.Gallen vom Donnerstag. Dies sei vor allem für das Präsidium nicht mehr zeitgemäss.

Mit Blick auf die Neubesetzung beantragt der Verwaltungsrat eine Änderung der Statuten. Damit werde «den gestiegenen Anforderungen im strategische Gremium der Genossenschaft» Rechnung getragen. Zudem könne der Kreis von Kandidierenden für das Präsidium erweitert werden.

Bei der Höhe der Entschädigung müssten die Bedingungen für die Steuerbefreiung von Genossenschaften eingehalten werden. Aktuell sei deshalb ein Betrag von 20'000 Franken möglich.

(sda)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 6. Juli 2023 12:49
aktualisiert: 6. Juli 2023 12:49
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige