Initiative Ladenöffnungszeiten

Was hältst du von Sonntagsverkauf und längeren Öffnungszeiten in St.Gallen?

22. April 2022, 11:21 Uhr
Mitte Mai stimmt St.Gallen über eine Initiative ab, die die Ladenöffnungszeiten in der Innenstadt beschränken will. Unter anderem soll auch der Sonntagsverkauf aufgehoben werden. Der Stadtrat erklärt nun, weshalb er die Initiative ablehnt – und einen Gegenvorschlag ebenfalls. Was hältst du davon?
Sollen die Läden in St.Gallen auch am Sonntag offen haben dürfen? Darüber stimmt die Stadtbevölkerung am 15. Mai ab.
© St.Galler Tagblatt/Ralph Ribi
Anzeige

Der St.Galler Stadtrat will an den aktuell geltenden Ladenöffnungszeiten in der St.Galler Innenstadt festhalten. Die Initiative will dem Stadtrat aber genau diese Kompetenz, über die Öffnungszeiten zu entscheiden, entziehen.

Geht es nach den Initianten soll Sonntagsverkauf gar nicht mehr möglich sein und die Öffnungszeiten unter der Woche eingeschränkt werden. Der Gegenvorschlag sieht vor, dass weiterhin der Stadtrat entscheiden kann, jedoch nur in bedingtem Rahmen, ohne Sonntagsverkauf – auch diesen Vorschlag lehnt der Stadtrat ab, wie er heute an einer Medienkonferenz bekanntgab.

Laut Stadtrat sollen die liberaleren Öffnungszeiten mithelfen, die St.Galler Innenstadt zu beleben. Einerseits sei es kein Zwang, die Öffnungszeiten umzusetzen, andererseits sei der Schutz der Arbeitnehmenden gewährleistet, weil für die Bewilligung des Sonntagsverkaufs nach wie vor eine Prüfung des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) vorliegen müsse.

Die Ladenöffnungszeiten wurden im Juni 2020 durch den Stadtrat erweitert. Seither dürfen Läden in einem gewissen Umkreis in der Innenstadt von Montag bis Samstag von 6 bis 20 Uhr und Sonntag 10 bis 17 Uhr öffnen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 22. April 2022 11:07
aktualisiert: 22. April 2022 11:21