Toggenburg

Wattwiler mischt Musikszene auf und stürmt weltweit Charts

25. Juli 2020, 14:36 Uhr
In der Musikszene kennt man ihn schon lange, den Durchbruch schaffte er bereits vor Jahren. Jetzt sorgt er weiter für Aufsehen: Der Musikproduzent Oz aus dem Toggenburg steht mit seinen Tracks momentan (fast) überall auf Platz 1.

Drake, Travis Scott oder DJ Khaled: Der 28-jährige Oz aus Wattwil, bürgerlich Ozan Yildirim, kennt sie alle. Der Ostschweizer arbeitet in der Musikbranche und hat Songs wie «Toosie Slide» von Drake oder «Highest In The Room» von Travis Scott mitproduziert. Seine Karriere geht derzeit steil und steiler.

An der Spitze der Charts

Vor ein paar Tagen sind zwei weitere Songs rausgekommen, bei denen Yildirim mitgearbeitet hat: «Greece» oder «Popstar» – beide von DJ Khaled feat. Drake – findet man momentan in den Spotify-Charts «Top 50 der Welt» und in den Apple-Charts «Top 100: Global», und zwar ganz weit oben. Oz' Namen las man letztens auch in den «Billboard Hot 100»: In den Kategorien «Produzenten» sowie «Songwriter» war er mehrmals an der Spitze zu finden. Insgesamt hatte der 28-Jährige schon drei Nummer-1-«Billboard Hot 100»-Hits.

Zweimal für Grammys nominiert

«Es war schon immer mein Traum, den Grammy für den Produzenten des Jahres zu gewinnen», sagt er in einem Interview mit «Billboard», in dem er über die Zusammenarbeit mit DJ Khaled und Drake spricht. «Jetzt scheint eine Nomination realistisch.» So abwägig ist das nicht, denn der Schweizer war schon zweimal für den Grammy nominiert: Die Tracks «Highest In The Room» und «Toosie Slide» wurden wiederholt mit Platin ausgezeichnet.

Auf Instagram postet er regelmässig seine Erfolge:

Seine Kindheit verbrachte Ozan Yildirim im Toggenburg. Er schaffte im Jahr 2014 den Durchbruch im Musikgeschäft. Der 28-Jährige arbeitet von der Schweiz aus, sein Studio ist in Wald, Zürich. Nebst seiner Arbeit im amerikanischen Raum hat er auch schon mit deutschsprachigen Rappern zusammengearbeitet. Darunter: Ufo 361, Rin oder Shindy.

(sk)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 25. Juli 2020 14:34
aktualisiert: 25. Juli 2020 14:36