Ostschweiz
St. Gallen

Wegen Burnout: Ex-Miss-Universe-Kandidatin weist sich selber in Klinik ein

St.Galler Influencerin

Wegen Burnout: Ex-Miss-Universe-Kandidatin weist sich selber in Klinik ein

· Online seit 24.12.2022, 17:31 Uhr
Die St.Galler Influencerin Dijana Cvijetic (28) ist durch Fernsehshows, Miss-Wahlen und Social Media bekannt geworden. Nach einer krassen Selbstoptimierung, TV-Auftritten und Werbeverträgen ist sie jetzt in ein Burnout gerutscht. Im Januar möchte sie sich selber in eine Schweizer Klinik einweisen lassen.
Anzeige

Sie ist Reality-Fernseh-Sternchen, Unternehmerin, Influencerin und hat als Miss-Universe kandidiert. Die 28-jährige St.Gallerin Dijana Cvijetic hat schon so manch eine Fernseh-Show gecrasht, um an Anerkennung und Bekanntheit zu gelangen. Als Kind spielte sie sieben Jahre lang im FC Gossau.

Vor fünf Jahren nahm sie im Namen der Schweiz auf den Philippinen an der Wahl zur Miss Universe teil. Gegen die 86 Mitbewerberinnen schaffte sie es damals nicht unter die ersten 13. Vor zwei Jahren dann war sie in diversen deutschen Trash-TV-Shows wie «Love Island», Kampf der Realitystars" und «Like Me - I'm Famous» zu sehen. Gleichzeitig veränderte sie sich je länger, je mehr optisch: Lippen aufgespritzt, Haarfarbe geändert und Zähne neu gemacht.

Kaum noch aus dem Bett gekommen

Auf Instagram hat sie mittlerweile beinahe 150'000 Follower. Diese Social-Media-Bekanntheit verschaffte ihr TV-Auftritte und Werbeverträge. Vielleicht wollte sie zu viel. Kürzlich hat sie nämlich einen Hilfeschrei auf ihrer Social-Media-Plattform gepostet. «Ich habe ein Burnout», teilte sie ihrer Community mit. Teilweise sei sie kaum noch aus dem Bett gekommen. Das war der Moment, als sie merkte, dass sie Hilfe brauche. Ihre Followern seien es, die sie zu diesem Schritt ermutigt hätten.

Diese Hilfe möchte sie sich im neuen Jahr holen. Im Januar möchte sie sich selber für einen Monat lang in eine Schweizer Reha-Klinik einliefern. «Ich verstehe nicht, warum das ein absolutes Tabu-Thema ist. Viele Menschen haben damit zu kämpfen. Ich möchte meine Geschichte teilen, damit ihr wisst, dass ihr damit nicht alleine seid», veröffentlichte sie ein Statement per Instagram-Story. Keiner solle sich dafür schämen müssen. Für das neue Jahr ist sie trotzdem voller Optimismus. «Ich bin überzeugt, dass das nächste Jahr besser wird und ich freue mich auf 2023», so Cvijetic. «Bald ist es geschafft», da sei sich die Influencerin sicher.

veröffentlicht: 24. Dezember 2022 17:31
aktualisiert: 24. Dezember 2022 17:31
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige