Anzeige

Weiterfahrt wegen Alkohol oder Drogen verhindert

Thinh-Lay Bosshart, 3. Oktober 2015, 11:39 Uhr
Von Freitag bis am Samstagmorgen hielt die Stadtpolizei St.Gallen bei Verkehrskontrollen vier Fahrzeuglenker an. Drei von ihnen hatten Alkohol getrunken, einer fuhr unter Drogeneinfluss. Allen wurde die Weiterfahrt verhindert.
Am Freitagmorgen um 09:30 Uhr kontrollierte die Stadtpolizei St.Gallen an der Rorschacher Strasse einen 21-jährigen Autofahrer aus Sri Lanka. Infolge seines nervösen Verhaltens wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser fiel positiv auf Cannabis aus. Zusätzlich wurde im Fahrzeug eine Kleinmenge Marihuana sichergestellt.

Am Samstag um 00:35 Uhr hielt einer Patrouille an der Langgasse einen 40-jährigen mazedonischen Staatsangehörigen an. Der durchgeführte Atemlufttest zeigte einen Wert von 0.84 Promille an.

Am Samstagmorgen um 05:10 Uhr kontrollierten Polizisten an der Schäflisbergstrasse einen 23-Jährigen aus Kosovo. Dies nachdem bei der Einsatzzentrale die Meldung einging, dass auf der Autobahn A1 ein Fahrzeuglenker in Schlangenlinien fahre. Der Atemlufttest ergab einen Wert von 1.88 Promille.

Bei allen drei Lenkern wurde eine Blut- und Urinprobe im Kantonsspital St.Gallen entnommen. Ihnen wurde der Führerausweis eingezogen und sie mussten zu Fuss nach Hause.

Zudem wurde am Samstag um 01:15 Uhr an der Steinachstrasse ein 33-jähriger Fahrzeuglenker aus Österreich angehalten. Der durchgeführte Atemlufttest bei dieser Person zeigte einen Wert von 0.54 Promille an. Die Weiterfahrt wurde verhindert. Wie alle anderen Drei, wird auch dieser Fahrzeuglenker bei der Staatsanwaltschaft St.Gallen zur Anzeige gebracht.

Thinh-Lay Bosshart
veröffentlicht: 3. Oktober 2015 11:39
aktualisiert: 3. Oktober 2015 11:39