Weiterhin viel Stau in Gossau

Leila Akbarzada, 27. März 2018, 22:02 Uhr
Gewöhnliches Bild in Gossau: Es staut auf der St.Gallerstrasse.
© Tagblatt/ Hanspeter Schiess
Stau ist Alltag in Gossau. Das bleibt vorerst auch so, denn der Kanton St.Gallen hat sämtliche Vorschläge zur Entlastung des Verkehrs verworfen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer wäre ein Autobahnanschluss von Appenzell.

Schon seit Jahrzehnten versucht Gossau gemeinsam mit dem Kanton das Verkehrschaos im Zentrum zu lösen. Eine nahe Lösung wird es auch nicht geben, denn der Kanton hat entschieden, Gossau bei baulichen Massnahmen zur Entlastung der St.Gallerstrasse nicht zu unterstützen.

Viele Vorschläge, keine Lösung

Immer wieder wurde in der jüngsten Vergangenheit über eine Umfahrungsstrasse debatiert, neun Varianten standen schon zur Diskussion. Nun ist klar: Vorerst ist diese Debatte abgeschlossen. Denn das Tiefbauamt des Kantons sah in allen 16 Varianten, die letztendlich geprüft wurden, keine erwiesene Verbesserung der Situation.

Autobahnzubringer für das Appenzellerland?

Einzige Hoffnung - und da ist man sich bei der Stadt sowie beim Kanton einig - bleibt im Moment ein Autobahnanschluss des Appenzellerlandes, um Gossau zumindest im Osten zu entlasten. Doch diese Pläne liegen noch weit im Dunkeln.

Mehr Details dazu im TVO-Beitrag vom Dienstag:

Werbung

Leila Akbarzada
veröffentlicht: 27. März 2018 22:00
aktualisiert: 27. März 2018 22:02