St.Gallen

Wem gehört dieses Hängebauchschwein?

2. Februar 2021, 16:09 Uhr
Dem Wildpark Peter und Paul in St.Gallen ist am Dienstag ein Hängebauchschwein zugelaufen. Die Polizei sucht nun den Besitzer oder die Besitzerin.
Das Schwein ist wohlauf und aktuell in der Obhut des Wildparks.
© Stapo SG

Mitarbeitende des Wildparks Peter und Paul wurden am Dienstagnachmittag auf ein Hängebauchschwein aufmerksam. Da das Tier nicht zu den Tieren im Park gehört, meldeten sie den Vorfall der Stadtpolizei St.Gallen. «Wir haben verschiedene mögliche Besitzer eines solchen Schweines abgeklappert und auch bei anderen Parks nachgefragt. Aber der Besitzer konnte noch nicht ausfindig gemacht werden», sagt Dionys Widmer, Mediensprecher der Stadtpolizei St.Gallen.

Das Schwein ist wohlauf und aktuell in der Obhut des Wildparks. «Dort kann eine gewisse Zeit überbrückt werden, bis wir die Halter gefunden haben. Ansonsten muss das Tier eventuell in eine Auffangstation gebracht werden.» Damit das Hängebauchschwein nicht in die falschen Hände kommt, will die Polizei potenzielle Besitzer kontrollieren. «Es müssen Beweise, wie beispielsweise ein Foto, vorgewiesen werden, die zeigen, dass das Schwein der Person gehört.»

Die Halterin oder der Halter werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei St.Gallen zu melden. Ebenso nimmt die Stadtpolizei St.Gallen unter 071 224 60 00 Hinweise entgegen.

Für die Stadtpolizei St.Gallen ist es nicht das erste Mal, dass sie sich um ein entlaufenes Schwein kümmern musste. Im September 2017 spazierte ein herrenloses Schwein durch den St.Galler Stadtpark.

(red.)

Quelle: Stapo SG
veröffentlicht: 2. Februar 2021 16:09
aktualisiert: 2. Februar 2021 16:09
Anzeige