Stadtpolizei St.Gallen

Wenig Verständnis für «solches Verhalten»

Sandro Zulian, 8. Dezember 2020, 10:52 Uhr
Immer wieder muss die Stadtpolizei St.Gallen Verkehrsteilnehmer anhalten und anzeigen, weil diese mit Schnee auf den Dächern unterwegs sind. Die Polizisten sind sich an diese wiederkehrende Arbeit gewöhnt. Unverständnis gibt es aber allemal.

Neues Jahr, neues Glück. Auch 2020 erwischte die Stadtpolizei St.Gallen einmal mehr Autosünder, die ihr Gefährt nur ungenügend vom Schnee befreit hatten. Am Montagmorgen waren es deren fünf.

Teils bis zu 30 Zentimeter Schnee lagen auf den beanstandeten Autos, die den Beamten ins Netz gingen. Auch fielen wieder sogenannte «Guckloch-Fahrer» auf, die vornehmlich nur ein kleines Loch auf der Fahrerseite von Frost oder Schnee freischabten.

Die Autofahrerinnen und Autofahrer bekamen allesamt eine Anzeige überreicht und mussten an Ort und stelle ihr Fahrzeug komplett vom Schnee befreien, bevor sie weiterfahren durften.

Teils Unverständnis bei der Polizei

Frust über die alljährlichen, gefährlichen und fahrlässigen Verfehlungen der Autofahrer, käme allerdings nicht auf, sagt der Mediensprecher der Stadtpolizei St.Gallen, Dionys Widmer: «Unsere Einsatzkräfte begegnen immer wieder den gleichen Situationen.» Das gehöre natürlich zur Polizeiarbeit dazu.

Dionys Widmer, Mediensprecher der Stadtpolizei St.Gallen

Anstelle des Frustes, träte bei vielen Ordnungshütern schlicht Unverständnis, sagt Widmer, denn: «Viele Leute sind sich einfach nicht bewusst, welch gefährliche Situationen sie nicht nur für sich, sondern auch für andere mit einem solchen Verhalten auslösen können.»

Eis und Schnee auf dem Dach sind hochgefährlich

«Wenn man sich überlegt, dass hier teils 30 Zentimeter Schnee und manchmal Eisbrocken auf dem Dach liegen und plötzlich herunterfallen, dann kann das nachfolgende Autofahrerinnen und Autofahrer sehr schwer behindern», warnt Widmer. Andere könnten beispielsweise erschrecken, einen Unfall bauen und damit Personen verletzen.

Das es nicht beim blossen Erschrecken bleiben muss, zeigt dieses eindrückliche Video aus den USA:

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Fahrzeuge komplett von Schnee und Eis befreit sein müssen. Ebenfalls darf die Sicht aus den Fenstern sowie auf die Seitenspiegel nicht eingeschränkt sein.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 8. Dezember 2020 11:18
aktualisiert: 8. Dezember 2020 10:52