Weniger Personen wohnen in St.Gallen

René Rödiger, 9. Januar 2017, 09:29 Uhr
Erstmals seit 2005 wohnen wieder weniger Leute in St.Gallen.
Erstmals seit 2005 wohnen wieder weniger Leute in St.Gallen.
© Benjamin Manser / TAGBLATT
Die Bevölkerung in der Stadt St.Gallen ist erstmals seit 2005 geschrumpft. Ende 2016 wohnten 79'331 Personen in der Stadt, das sind 79 weniger als noch im Vorjahr.

Wie die Stadt St.Gallen mitteilt, sei der leichte Bevölkerungsrückgang im Zusammenhang mit dem geringen Wachstum der ausländischen Wohnbevölkerung zu erklären. Mit 74'797 Personen bildet die ständige Wohnbevölkerung, jene Menschen mit dem Hauptwohnsitz in der Stadt St.Gallen, die grösste Personengruppe.  Dazu kommen noch 3518 Personen mit Nebenwohnsitz in der Stadt und 1016 Personen die ohne dauerhafte Aufenthaltsbewilligung in St.Gallen wohnen.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 9. Januar 2017 09:28
aktualisiert: 9. Januar 2017 09:29