Autoposer

«Wenn das Auto nicht knallt, ist es kein Auto»

31. Mai 2020, 20:28 Uhr
Die Polizei kontrolliert vermehrt sogenannte Autoposer. (Symbolbild)
© Keystone
Die Polizeien im FM1-Land kontrollieren und büssen seit Ausbruch der Corona-Krise vermehrt Autoposer. Ein Hotspot ist Rorschach. TVO hat sich mit den Liebhabern schneller und lauter Autos unterhalten.

P.* (19) zeigt gerne, was er hat: Knapp 500 PS schlummern unter der Haube seines Porsche Panamera GTS, den er zum Geburtstag bekommen hat. Obwohl «schlummern» wohl der falsche Ausdruck ist. Die PS dröhnen, der Auspuff knallt. Zusammen mit seinem Freund dreht er eine Runde durch Rorschach.

«In der Nacht gibt es öfters Tuning-Treffen. Dann lassen wir die Autos mal ein bisschen lauter sein und fahren auch unanständiger. Aber sonst sind wir immer anständig», sagt P. Er und viele andere fahren regelmässig in ihren Sportwagen durch Rorschach. P., der noch Lehrling ist, sagt: «Es muss manchmal knallen, das liegt im Blut. Wenn das Auto nicht knallt, dann ist es kein Auto.»

«Es gibt halt verschiedene Menschen»

Das sieht die Polizei ein bisschen anders. Sie kontrolliert regelmässig diese Hotspots für Autoposer und verzeigt sie. «Wir haben keine Angst vor der Polizei. Egal was passiert, wir kommen immer wieder hier hin. Wenn es eine Busse gibt, bezahlt man die halt», sagt P..

Dass auch die Anwohner keine Freude an den lauten Boliden haben, versteht er. Aber: «Einige beschweren sich, andere finden es geil. Es gibt halt verschiedene Menschen.» Ihm ist es wichtig, dass er seinen Porsche in der Stadt zeigen kann: «Hier sehen uns mehr Leute und denen können wir zeigen, was das Auto kann.»

Szene wird sich weiter treffen

Auch wenn also die Polizei kontrolliert und büsst und die Politik Massnahmen fordert, wird Rorschach noch lange das Zentrum für die Autoposer bleiben. An schönen Tagen und an Wochenende trifft sich hier die Szene und lässt weiter die Motoren aufheulen und die Auspuffe knallen.

(red.)

* Name der Redaktion bekannt

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 31. Mai 2020 17:56
aktualisiert: 31. Mai 2020 20:28