St.Gallen

Wenn die Stiftsbibliothek unter Wasser steht – hier wird der Ernstfall geprobt

29. September 2022, 19:27 Uhr
Ein neu gegründeter Notfallverbund hat es sich zum Ziel gesetzt, St.Galler Archive vor Naturkatastrophen zu schützen. TVO war bei einer Notfallübung dabei.
Anzeige

Es wäre ein Horrorszenario, wenn die jahrhundertealten Kulturgüter aus der St.Galler Stiftsbibliothek in Flammen aufgehen oder einem Wasserschaden zum Opfer fallen würden. Deshalb haben sechzehn Museen, Bibliotheken und Archive im Raum St.Gallen einen Notfallverbund gegründet – um sich im Katastrophenfall gegenseitig zu unterstützen.

Am Donnerstag hat sich der Verbund bei einer Notfallübung auf einem Übungsgelände in Wittenbach vorgestellt. Im Vordergrund stand ein Wasserschaden: «Solche Katastrophen hat es wirklich schon gegeben», sagt Thomas Ryser, St.Galler Stadtarchivar. Aber: «Meist kann ein Grossteil, auch wenn es noch so schlammig ist, wieder genutzt werden», sagt Restauratorin Karin von Lerber.

Wie wichtig im Notfall ein schnelles Eingreifen ist, erfährst du im Video.

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 29. September 2022 19:27
aktualisiert: 29. September 2022 19:27