Anzeige

Wildpark-Murmeli sind schon wach

Angela Mueller, 27. März 2019, 05:43 Uhr
So früh wie dieses Jahr sind die Murmeltiere im Wildpark Peter und Paul in St.Gallen noch selten aus dem Bau gekrochen. Sie gelten als Frühlingsboten, doch das warme Wetter ist nur vorübergehender Natur. Es soll bald wieder schneien.

«Normalerweise sehen wir sie jeweils Ende März. Doch dieses Jahr kam das erste Murmeltier bereits am 4. März aus dem Bau», sagt Regula Signer, Parkwärterin im Wildpark Peter und Paul St.Gallen. Inzwischen sind schon vier der zehn Tiere im Gehege aktiv. Der Grund dafür ist unklar. Doch auch Signer geht davon aus: «Wenn die Murmeltiere erwachen, ist der Frühling nicht weit.»

Damit hat sie natürlich Recht, doch das heisst leider nicht, dass das Wetter nun endlich schön und warm wird – im Gegenteil: «Typisches Frühlingswetter ist wechselhaft», sagt Meteorologe Roger Perret von Meteonews. Und das wird es nächste Woche ganz besonders.

Vorläufig sind zwar Sonnenschein und höhere Temperaturen angesagt, doch schon Mitte nächster Woche wird das Wetter turbulent: «Da kommt auf alle Fälle sehr schlechtes Wetter auf uns zu, heftige Schneefälle sind nicht ausgeschlossen», sagt Perret.

Für die Murmeltiere ist der Frühling jeweils eine stressige Zeit, sie müssen ihren Bau putzen, sich paaren und Gewicht zulegen. Gut möglich also, dass die St.Galler Murmeltiere dieses Jahr etwas früher mit ihrem Programm gestartet sind, weil sie kommende Schlechtwetter-Perioden in ihren Zeitplan eingerechnet haben.

Angela Mueller
Quelle: agm
veröffentlicht: 27. März 2019 05:43
aktualisiert: 27. März 2019 05:43